Start Aktuelle Berichte Ausflug nach Wien
Ausflug nach Wien
Geschrieben von: Oliver Dräger   

190412 WienVoller Turnierkalender für Andrea Simon-Dräger und Oliver Dräger: Fünf Turniere an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden sind geplant, und den Einstieg machten zwei Weltranglistenturniere der Senioren II Standard im historischen Festsaal des Rathauses in Wien. Das Telos-Paar stieg donnerstags ins Flugzeug, weil in der diesjährigen Veranstaltung "Vienna Dance Concourse" die Turniere der Senioren II für Freitag und Sonntag, 12. und 14. April angesetzt waren. Dass dafür ein Tag Urlaub vom Beruf genommen werden muss, ist auch den Veranstaltern bekannt, aber die Turniertage im Wiener Rathaus sind einmalig, und daher nehmen viele Tänzerinnen und Tänzer gerne in Kauf, dass der restliche Jahresurlaub dann kürzer ausfällt.

Freitags ging es zum ersten Mal auf die Fläche. Das Startfeld umfasste 69 Paare, davon einige aus der Weltspitze. Ziel für Andrea und Oliver war ein guter Platz in der Runde der besten 48. Nach einer sehr guten Vorrunde zogen beide auch mit 42 von 45 möglichen Kreuzen in die nächste Runde ein. Dort waren dann die "Sternchenpaare" dabei, und das Tanzgefühl war nicht mehr so gut. Umso schöner, dass am Ende ein hervorragender Platz 32 herausgekommen ist.

Samstag war dann "Urlaub". Andrea und Oliver nutzten die Zeit, bei schönem aber kaltem Wetter das Schokoladenmuseum im Prater zu besichtigen und einige Runden auf Elektro-Mietrollern durch die Stadt zu drehen. Außerdem lachten ein Paar neue Schuhe aus einem Schaufenster heraus, und diese mussten dann natürlich eingekauft werden.

Sonntag ging es früh los, das Turnier begann um 9:30 Uhr, was heißt, dass der Wecker schon um 6 Uhr klingelte. Das Startfeld war nominell um ein Paar auf 70 gewachsen, jedoch hatten einige Freitag-Paare abgesagt und einige Nicht-Freitag-Paare waren neu dabei. Die Qualität des Feldes war deutlich besser, was den Wunsch des Weiterkommens in die Runde der besten 48 bei einigen Paaren zunichtemachte. Andrea und Oliver tanzten davon unbeeindruckt, zogen ihre Runden und erreichten wieder mit 42 von 45 möglichen Kreuzen die nächste Runde. Das Tanzen wurde immer besser, aber die Konkurrenz eben auch. Somit landete das Telos-Paar in diesem Turnier auf Platz 34, was auf dem Papier schlechter aussieht als Platz 32 vom Freitag, was aber aufgrund des deutlich höheren Niveaus dieses Turniers prima war.

Das Hotelzimmer stand bis zum frühen Nachmittag zur Verfügung, sodass sich unser Paar noch entspannt der Turnieraufmachung entledigen und unter die Dusche steigen konnte. Danach war noch ein Besuch beim "k.u.k. Zuckerbäcker" Demel mit Torte und heißer Schokolade angesagt, bevor es abends wieder zum Flughafen und nach Hause ging.

Zwei der fünf Auftritte sind nun gemeistert, es folgen zwei Turniere beim Blauen Band in Berlin über Ostern und eine Woche später ein Turnier auf dem Frühlingsball im Bürgerhaus Dreieich.

Foto: privat

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. Mai 2019 um 20:18 Uhr