Zum 7. Mal: Die Mainhattan Dance Days

Bereits zum 7. Mal haben am Wochenende 28./29. September 2019 die vier Frankfurter Vereine TSC Telos, Schwarz-Silber, Frankfurter Kreis und TSC Schwarz-Weiß-Blau die Mainhattan Dance Days in der Stadthalle Bergen durchgeführt. Sowohl samstags als auch sonntags waren die Startklassen teils gut gefüllt, teils noch etwas übersichtlich, was die Anzahl der Paare betraf.

Der TSC Telos war mit einigen Helfern vertreten, denen der Vorstand auf diesem Weg vielen Dank für ihr Engagement sagt. Erstmals übernahm die Schatzmeisterin Andrea Simon-Dräger die Rolle der Turnierleiterin bei den MDD und moderierte Sonntag nachmittags die Turniere auf beiden Flächen. Getanzt wurde auch. Nachdem den Veranstaltern die Ausrichtung von S-Klassen dieses Jahr durch den Deutschen Tanzsportverband aufgrund einer neuen Regelung versagt geblieben war, konnten sich die Paare, Zuschauer und Wertungsrichter voll auf die D- bis A-Klassen konzentrieren.

Für den TSC Telos starteten Cornelia und Jürgen Köhler bei den Senioren IV A Standard. Beide waren erst im März dieses Jahres bei der LM in Frankfurt-Sossenheim in die A Klasse aufgestiegen, aber gut erholt nach einen zweiwöchigen Urlaub nahmen sie die Herausforderung an und stellten sie sich der Konkurrenz. Mit 10 Paaren am Start war diese Klasse erfeulich stark vertreten. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen getanzt. Köhlers starteten in der ersten Gruppe. Bedingt durch eine kleine zeitliche Verzögerung ließen sich die Zwei noch etwas Zeit und wurden plötzlich vom Beginn des Turniers überrascht. Schnell wurde der Frack angezogen, doch das weitere Anbringen der Schlaufen und Knöpfe gestaltete sich etwas mühsam, so dass der Aufruf für unser Paar ein kleines bisschen zu früh kam. Doch mit Beginn des Langsamen Walzers waren beide konzentriert auf der Fläche und tanzten die weiteren Tänze mit eine guten Leistung. Bedingt durch die starke Konkurrenz, war die Freude über den Einzug in das Finale sehr groß. Mit viel Übersicht und gutem Tanzen konnten sich Cornelia und Jürgen Köhler dann über einen 3. Platz und einer zweiten Platzierung in der für sie noch jungen A- Klasse freuen.

Insgesamt waren die Turniere sehr gut durchorganisiert. Die vielen Helfer der beteiligten Vereine (Turnierleiter, Beisitzer, Kuchenverkäufer etc.) haben nicht nur an diesem Wochenende, sondern bereits im Vorfeld, eine tolle ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Text und Foto: Oliver Dräger